Wer aufgrund einer schwachen Kreditwürdigkeit Angst hat, keine Finanzierung zu bekommen, hört als Empfehlung schnell das Schlagwort „Kredit ohne KSV“. Ein Kredit ohne Bonitätsprüfung wird gerne als die optimale Lösung beworben, wenn die Genehmigung einer Finanzierung fraglich ist. Doch was hat es mit solchen Krediten auf sich? Was müssen Verbraucher wissen, bevor sie einen Vertrag unterschreiben? Und lohnt sich ein Kredit ohne KSV-Prüfung überhaupt?

Warum ist der KSV für die Kreditbewilligung wichtig?

KSV steht für Kreditschutzverband. Der österreichische KSV entspricht etwa der deutschen Schufa. Beim KSV sind über jeden Verbraucher Daten gespeichert, die für die Vergabe von Krediten relevant sein könnten. Dazu gehören zum Beispiel bereits genehmigte Finanzierungen, Leasingverträge für Autos, Hypothekarkredite oder auch Mobilfunkverträge. Solche Verträge sind in der Regel so gestaltet, dass der Verbraucher eine Verbindlichkeit bei seinem Vertragspartner hat. Eine solche Verbindlichkeit ist beispielsweise ein Darlehen oder die Telefongebühren aus einem Mobilfunkvertrag. Diese Verbindlichkeiten werden nicht sofort bezahlt. Sofern der Schuldner seine Außenstände nach Ablauf der vereinbarten Frist ordnungsgemäß begleicht, ist alles in Ordnung. Wenn er aber mit der Zahlung in Rückstand gerät, droht schnell ein Mahnverfahren. Außenstände oder Mahnverfahren sind typische negative Merkmale, die im KSV eingetragen sind. Sie lassen darauf schließen, dass der Schuldner seine Verbindlichkeiten nicht pünktlich und zuverlässig bezahlt. Das lässt die Annahme zu, dass auch ein weiterer Kredit nicht vertragsgemäß zurückgezahlt würde. Deshalb ist es für Verbraucher mit solchen negativen Eintragungen beim KSV fast unmöglich, eine Finanzierung zu bekommen. Für den Kreditgeber ist das Risiko schlicht zu groß, dass er sein Geld nicht vereinbarungsgemäß zurück bekommt. Deshalb werden die gespeicherten Daten beim KSV sehr sorgfältig geprüft, bevor eine Kreditanfrage genehmigt wird. Wer aufgrund solcher Negativmerkmale keine Finanzierung erhält, soll sich um einen Kredit ohne Bonitätsprüfung kümmern, lautet eine häufige Empfehlung. Doch wie funktioniert ein solcher Kredit?

Was versteht man unter einem Kredit ohne KSV?

Unter einem Kredit ohne KSV versteht man im Prinzip zwei Arten von Krediten: Zum einen ist für die Kreditbewilligung kein Auszug aus dem KSV vorzulegen. Zum anderen kann ein Kredit aber auch vergeben werden, ohne dass der KSV darüber informiert wird. Beide Varianten können getrennt angeboten werden, sie können aber auch kombiniert werden. Wer Interesse an einem KSV-freien Kredit hat, sollte sich genau informieren, um welche Variante es sich handelt. Nur dann hat man die Gewissheit, den Kreditvertrag vollständig zu verstehen.

So funktioniert die Kreditfreigabe ohne KSV

Jede Bank in Österreich wird einen Auszug aus dem KSV verlangen, bevor sie einen Kreditantrag genehmigt. Mit diesem Auszug verschafft sie sich einen Eindruck über die Bonität des Kreditnehmers. Die Betrachtung und Beurteilung der Daten ist also in die Vergangenheit gerichtet. Das heißt, die Daten aus früheren Zeiten werden als Basis für die Bewertung der Kreditwürdigkeit verwendet. Natürlich sind solche Daten nur begrenzt aussagekräftig. Es besteht immer die Möglichkeit positiver oder negativer Veränderungen in der Zukunft. Deshalb sind solche Daten aus dem KSV nur bedingt als Basis für eine Bewertung der Kreditwürdigkeit zu verwenden. Trotzdem geben sie einen gewissen Anhaltspunkt, was die finanzielle Solidität des Kreditnehmers betrifft. Wer nämlich in der Vergangenheit große finanzielle Probleme hatte und seine Verbindlichkeiten nicht gezahlt hat, wird wohl auch in Zukunft Schwierigkeiten haben, die Schulden pünktlich auszugleichen. Deshalb gibt ein KSV-Auszug zumindest Hinweise auf die Bonität des Kreditnehmers. Eine Finanzierung ohne Vorlage des KSV-Auszugs ist also eine Variante des KSV-freien Kredits.

Wenn ein Kredit nicht im KSV eingetragen wird

Eine Alternative zum KSV-freien Kredit ist eine Finanzierung, die nicht beim KSV eingetragen wird. Auch solche Kredite bezeichnet man als KSV-freien Kredit. Eine Eintragung beim KSV hat für jeden Schuldner eine gewisse Schutzwirkung. Sie dient dazu, ihn vor Überschuldung zu schützen, denn wenn ein Kreditnehmer schon mehrere Finanzierungen hat und nur ein überschaubares Einkommen bezieht, wird man ihm kaum einen weiteren Kreditrahmen einräumen. Ein KSV-freier Kredit wäre unter Umständen nicht in den Daten eingetragen. Damit haben zukünftige Schuldner keine Kenntnis von dem bestehenden Kreditvertrag. Somit entfällt auch die Schutzwirkung für den Kreditnehmer. Dessen muss er sich bewusst sein, wenn er sich für einen Kredit ohne KSV-Eintrag entscheidet. Ein KSV-freier Kredit, bei dem kein KSV-Auszug angefordert wird, darf durchaus beim KSV eingetragen werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, einen solchen Kredit ohne Auszug zu vergeben und gleichzeitig keine Eintragung in den KSV-Daten vorzunehmen.

Welche Banken in Österreich vergeben KSV-freie Kredite?

Für einen interessierten Kreditnehmer wird es sehr schwer werden, einen Kredit ohne KSV bei einer österreichischen Bank zu finden. Das liegt daran, dass die österreichischen Banken sich dazu verpflichtet haben, jede Kreditvergabe sorgfältig zu prüfen. Dazu sind sehr genau definierte Vorgaben und Kriterien zu erfüllen. Sofern der Kreditnehmer diesen Voraussetzungen nicht entspricht, wird das Kreditgesuch abgelehnt. Die Prüfung der Kreditwürdigkeit erfolgt unter anderem anhand der Daten beim KSV. Auch der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens ist nötig. Ohne Auszug aus dem KSV ist es also bei einer österreichischen Bank nicht möglich, einen Kredit zu bekommen. Es dürfte auch nicht machbar sein, auf die Eintragung der Verpflichtung im KSV zu verzichten. Deshalb kann man davon ausgehen, dass ein Kredit ohne KSV in Österreich nicht zu finden ist. Allerdings sollte sich jeder Kreditnehmer fragen, warum er Interesse an einem Kredit hat, wenn seine Bonität offenbar schon schwach ist. Im Wesentlichen gibt es wohl zwei Gründe für einen KSV-freien Kredit.

Warum suchen Verbraucher einen Kredit ohne KSV?

Einen Kredit ohne Eintragung sucht man meistens, weil die Bonität schlecht ist oder weil man die Kreditwürdigkeit nicht durch einen weiteren Kredit verschlechtern will. Beide Argumente haben ihre Berechtigung.

Wenn eine schwache Bonität für den KSV-freien Kredit spricht

Diese Situation ist vor allem bei Menschen mit einem geringen Einkommen oder bei Arbeitslosen bekannt. Man hat in der Vergangenheit die eine oder andere Verbindlichkeit zu spät oder gar nicht bezahlt. Die Folge war ein beginnendes Mahnverfahren, das durch die Zahlung zwar beendet wurde, doch der Eintrag im KSV ist geblieben. Dabei kann es sich durchaus um eine Jugendsünde oder um einen vorübergehenden finanziellen Engpass handeln, den man längst überstanden hat. Die Daten beim KSV sind längere Zeit gespeichert, deshalb kann eine schwache Zahlungsmoral für viele Jahre Auswirkungen auf ein Kreditgesuch haben. Wenn ein Antragsteller dies weiß, will er vielleicht versuchen, einen Kredit ohne Bonitätsprüfung zu bekommen, um sich um die Beurteilung seiner Kreditwürdigkeit zu drücken. Negativen Eintragungen beim KSV sind also durchaus ein Grund für einen entsprechenden Kredit ohne Bonitätsprüfung.

Wann man die Bonität nicht verschlechtern will

Jede Finanzierung, die in den KSV-Daten enthalten ist, wirkt sich auf die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers aus. In Deutschland wird die Bonität des Verbrauchers mit dem sogenannten Schufa-Score berechnet. Er ist eine Maßzahl für die Kreditwürdigkeit. Jeder neue Kredit, der in der Schufa eingetragen wird, verschlechtert den Score ein wenig. Ganz ähnlich verhält es sich auch mit der Eintragung beim KSV. Jede Finanzierung, die hier festgehalten ist, hat Auswirkungen auf die Bonität. Selbst wenn alle Raten vertragsgemäß gezahlt wurden, beeinflusst sie doch den Grad der Bonität. Wenn es sich zum Beispiel nur um einen kleinen Kredit handelt, möchten viele Kreditnehmer gerne auf die Eintragung beim KSV verzichten, weil sie ihre Kreditwürdigkeit nicht weiter reduzieren wollen. Dies gilt umso mehr, wenn in absehbarer Zeit eine höhere Finanzierung ansteht. Ein KSV-freier Kredit kann also durchaus geeignet sein, wenn man seine eigene Bonität nicht verschlechtern will.

Wo findet man einen KSV-freien Kredit?

Wer in Österreich eine Finanzierung bei einer Bank ohne KSV sucht, muss sich meistens an einen Geldgeber im Ausland wenden. Auch die attraktiv klingenden Angebote im Internet basieren meistens darauf, dass der Geldgeber eine Bank im Ausland ist. Die Schweiz ist für KSV-freie Kredite sehr bekannt. Dort hat eine Finanzierung ohne Eintragung beim Kreditschutzverbund kein negatives Image, denn dort gibt es diese Form der Absicherung für den Geldgeber und für den Kreditnehmer nicht. Zur Beurteilung der Bonität wird lediglich das aktuelle Vermögen herangezogen. Trotzdem sind die Kriterien natürlich streng abgesteckt. Zwar genügt ein regelmäßiges Einkommen, doch dieses Einkommen sollte unbedingt hoch genug sein, um alle laufenden Kosten eines Monats einschließlich der Kreditraten zu bezahlen. Außerdem wird bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit nicht nur das Einkommen herangezogen, sondern auch das vorhandene Vermögen. Wer also bereits eine Immobilie besitzt, hat bessere Chancen auf die Genehmigung einer Finanzierung als ein Antragsteller ohne Eigenheim. Die Zinsen für einen KSV-freien Kredit sind etwa vergleichbar mit den Kreditkosten für einen klassischen Ratenkredit. Auch hier ist die Schweiz Vorreiter, denn KSV-freie Kredite sind nur wenig teurer. Wer einen solchen Kredit bei einer Bank in der Schweiz sucht, sollte unbedingt die Konditionen vergleichen, um nicht einen Geldgeber zu finden, der zu teuer finanziert.

Fazit: KSV-freie Kredite sind möglich, sollten aber geprüft werden

Es ist für einen Kreditnehmer aus Österreich durchaus realistisch, einen Kredit ohne KSV-Eintragung und ohne Auszug zu beantragen. Die finanzierende Bank sitzt dann in der Regel im Ausland und vorrangig in der Schweiz. Dort ist es nicht üblich, die Bonität über den KSV zu prüfen. Vielmehr ist die Höhe des aktuellen Einkommens weitaus wichtiger für die Bewertung der Bonität. Ob ein KSV-freier Kredit unbedingt notwendig ist für einen Kreditnehmer, sollte dieser aber sehr genau prüfen. Vor allem, wenn die Bonität aufgrund hoher Außenstände und geringer Einkünfte schon schwach ist, dürfte es oft wenig sinnvoll sein, noch eine weitere Zahlungsverpflichtung einzugehen.

Quellen und weitere Infos:

https://www.geld-boerse.at/kredite-ohne-ksv-eintrag-in-oesterreich/
https://wien.arbeiterkammer.at/beratung/konsumentenschutz/geld/kredite/Dubiose_Kreditanbieter_Finanzsanierung.html

Kredit ohne KSV: Alles was für Verbraucher wichtig ist
5 (100%) 2 votes